1. Spieltag Bezirksliga Ost (11.09.22)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Jan

    Die neue Saison steht an. Unser Ziel ist wieder einmal die Vermeidung des Abstiegs. Folglich zum Start der Saison fand am 11. September die 1. Runde gegen SV Schott Jena 2 statt. Aus organisatorischen Gründen übernahm Jena die Rolle des Gastgebers, jedoch behielten wir die Rolle als Heimmannschaft.

    Als erstes einigte sich Bastian Ebert (6. Brett) nach einer guten Stunde mit seinem Gegner auf Remis. Eine halbe Stunde später verpasste Eberhard Hoffmann am 7. Brett seinen ersten Sieg. Trotz einer ganzen Leichtfigur mehr, tat sich Eberhard gegen einen losen Einzelbauern kurz vor dem Einzug schwer. Infolgedessen einigte sich Eberhard ebenfalls auf Remis. Kurze Zeit später verloren Klaus Otto (8. Brett) und Jan Katzer ( 3. Brett) durch grobe Patzer ihre Partien. Dadurch steht es zu dem Zeitpunkt 3:1 für Jena. Gegen die Jungspunde aus Jena taten sich die erfahrenen Walter Etzold und Detlef Zipfel ziemlich schwer. Am 4. Brett verlierte Walter aufgrund von weniger Bauern das Dame-Turm-Endspiel. Detlef Zipfel konnte am 5. Brett im Dame-Läufer-Endspiel noch ein Remis erlangen. Dadurch hatte Jena schon die Zwei Mannschaftspunkte sicher. Folglich galt es bei den beiden anderen Partien nur noch eins: Schadenbegrenzung. Eine Stunde später einigte sich Hans-Peter (1. Brett) auf Remis. In einer spannenden Partie sah es lange nicht gut gegen seinen in der Wertung stärkeren Gegner gut aus. Doch durch seine Raffinesse zwang Hans-Peter seinen Gegner zum Dauerschach. Als letztes spielte Dieter am (2. Brett). Nach einer langen Partie und einem Bauern weniger gab Dieter auf. Der Grund dafür war ein weiterer Materialverlust im Endspiel. Das Endergebnis: ThSV Triebes – SV Schott Jena 2 2:6 .

    Fazit: Wir sind mit einer desaströsen Leistung in die Saison gestartet. Unser Ziel muss es sein aus unseren Fehlern zu lernen. In 14 Tagen geht es weiter gegen ESV Gera 2. Dort wollen wir unsere ersten Mannschaftspunkte holen.

Schreibe einen Kommentar