11.02.2018 / 6. Spieltag Bezirksklasse Ost

Am 11.02.2018 kam der verlustpunktfreie Spitzenreiter der Bezirksklasse Ost – Gera-Liebschwitz 2 – nach Triebes zum Punktspiel. Wir hatten mit einem eventuellen 4:4 geliebäugelt, aber dann fiel kurzfristig wegen Krankheit M. Katzer am 1. Brett aus. Die Mannschaft wollte sich nun so gut wie möglich „verkaufen“. Das Spiel wurde zu einem Debakel für Gera – Liebschwitz. Kein Triebeser Spieler verlor seine Partie! Die ersten 4 Bretter gewannen und die Bretter 5-8 spielten Remis. Am Ende hieß es 6:2 für Triebes!

Die Mannschaft konnte es kaum glauben, was hier geschah. Hier ein paar Daten zum Ablauf der Partien:

10.00 7.Brett: E. Hoffmann lehnt ein Remisangebot wegen einen Mehrbauer ab.
10.26 2.Brett: H.-P. Kunad gewinnt überzeugend seine Partie.
10.28 6.Brett: K. Otto einigt sich auf Remis (Turmendspiel).
11.02 8.Brett: D. Hermann erreichte ein solides Remis.
11.10 5.Brett: D. Zipfel remisierte taktisch, obwohl er die bessere Stellung hatte.
11.20 7.Brett: E. Hoffmann verliert seinen Mehrbauern und muss sich mit Remis zufrieden geben.
12.15 1.Brett: W. Etzold gewinnt überzeugend seine Partie.
12.28 4.Brett: P. Leistner gewinnt wegen Zeitüberschreitung seines Gegners (250 DWZ -Punkte mehr),
hatte aber auch so einen großen Vorteil.
12.35 3.Brett: T. Richter macht mit einem tollen Sieg „den Sack zu“.

Eine ganz tolle Mannschaftsleistung der Triebeser Schachspieler. Vielleicht schaffen wir doch noch
den Aufstieg!!

Bericht von P. Leistner

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.