14.11.2021 / 3. Spieltag Bezirksliga Ost

3. Spieltag Bezirksliga Ost

Mit gemischten Gefühlen fuhren wir zur zweiten Mannschaft des ESV Gera. Nach gut einer Stunde einigte sich Eberhard Hoffmann (5. Brett) mit seinem Gegenspieler auf ein Remis. Als zweites konnte sich Peter Leistner (6. Brett) gegen seinen Gegenspieler nicht durchsetzen und verlor. Somit standen die anderen Spieler bei dem Zwischenstand von 0,5:1,5 leicht unter Druck. Danach kam es zu einem blitzartigen Schlagabtausch. Detlef Zipfel (3. Brett), und kurz danach, Jan Katzer (8. Brett) konnten die Partien für sich behaupten. Dadurch lagen wir für ein paar Sekunden mit 2,5:1,5 in Führung. Doch durch einen Freibauern konnte Klaus Ottos Gegenspieler (6. Brett) den momentanen Ausgleich zum 2,5:2,5 erringen. Nun wurde gespannt auf die verbliebenen 3 Partien geschaut, denn es war für uns sowohl ein Sieg, ein Unentschieden, als auch eine Niederlage in der Mannschaftswertung drin. Doch zu dem Zeitpunkt sah es für unsere Mannschaft etwas schlecht aus. Als erstes einigte sich Walter Etzold (4. Brett) in einer gleichen Stellung auf Remis. Währenddessen kämpften Michael, als auch Dieter in schlechteren Stellungen für die Mannschaft weiter. Michael Katzer (1. Brett) konnte sich aus einer Verluststellung noch geschickt in ein Springer-gegen-Turm-Endspiel retten und eine Festung errichten, sodass diese Partie Remis endete. Somit stand es 3,5:3,5 und jeder blickte gespannt auf das 2. Brett. Dieter Hermann hatte hingegen weniger Glück bei der Verteidigung seiner Stellung und musste letztlich – nach langem und bissigem Kampf – die Segel streichen. Der Endstand lautete somit 4,5:3,5 für den ESV Gera II. Wir haben es dadurch verpasst im 3. Spiel den 3. Sieg zu holen und uns damit im oberen Tabellenbereich erstmal zu etablieren.

Fazit: Dieses Mal sollte es leider nicht sein, aber wir haben im nächsten Spiel die Chance, es besser zu machen!

Bericht von Jan Katzer.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.