22.10.2017 / 2. Spieltag Bezirksklasse Ost

ThSV Triebes – SC Rochade Zeulenroda II: 3.0 : 5.0

Das Stadtderby zwischen Gastgeber ThSV Triebes und dem SC Rochade Zeulenroda II versprach wieder einmal Spannung pur. Der Bezirksligaabsteiger bot am 7.Brett ihren DWZ-Besten Thomas Liebold auf und sorgte damit für eine Überraschung. Walter Etzold (1903) am Brett 2 gewann gegen Peter Prütting (1713). Hans-Peter Kunad (1701) remisierte mit Mike Stieber (1605). Zur Punkteteilung kam es in der Begegnung zwischen Peter Leistner (1475) und Elisabeth Kühn (1619). Eberhard Hoffmann (1554) musste die Überlegenheit von Kerstin Prütting (1642) anerkennen. Nach nicht einmal 2 Stunden waren die ersten vier Partien beim Zwischenstand von 2:2 zu Ende. Michael Katzer (1963) trennte sich von Thomas Wolfram (1751) am Spitzenbrett remis. Die Niederlage von Detlef Zipfel (1736) gegen Marcus Prütting (1517) brachte Zeulenroda auf die Siegerstraße. Dieter Hermann (1339) hielt lange mit um erst in der Endphase gegen Thomas Liebold (2024) zu verlieren. Die längste Partie lieferten sich Günter Stuchlik (1443) und Lucas Prütting (1631). Mit Dame und Springer gegen Dame und zwei Türme trennt man sich nach einem Dauerschach remis.

Nach diesem Sieg können die Zeulenrodaer weiter im Spitzenfeld verbleiben, während der ThSV nun kleinere Brötchen backen muss.

Bericht von Günter Stuchlik

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.