50. Osterblitzturnier

Schach: 50. Jubiläums-Osterblitzturnier des ThSV Triebes: Bundesligaspieler Willi Skibbe erfolgreich

Das Oster-Blitzturnier des ThSV Triebes ist der schachliche Höhepunkt zur Osterzeit in Ostthüringen. 25 Schachspieler aus sieben Bundesländern und 16 Vereinen kämpften zum 50. Male im Wettstreit „Jeder gegen Jeden“ um den Turniersieg. Fünf Minuten Bedenkzeit standen jedem Spieler pro Partie zur Verfügung. Von 300 Partien endeten 251 mit Sieg bzw. Niederlage. Lediglich 49 Mal kam es zu einer Punkteteilung. 12 Spieler mit einer Technischen Wertungszahl über 2000 zeugten von der Stärke des Teilnehmerfeldes. Zu den Favoriten gehörten Bundesligaspieler Willi Skibbe (2286) vom SSC Rostock 07, die Vorjahressieger Frank Hermannsdörfer und Andreas Birke (beide 2193, SV 1861 Liebschwitz), Jerome du Maire (2151, Brett vorm Kopp Frankfurt), Richard Brömel (2148, SV Schott Jena) und Maik Biel (2146, SV 1861 Liebschwitz). Die drei Ersteren setzten sich beizeiten ab und hielten das Feld auf Distanz. Die Entscheidung fiel erst in den letzten Runden beim unmittelbaren Aufeinandertreffen. Der Ex-Zeulenrodaer Willi Skibbe war dabei über Frank Hermannsdörfer und Andreas Birke erfolgreich. Frank Hermannsdörfer entschied das Duell mit Andreas Birke für sich. Die meisten Siege erzielte der Turniergewinner (22), Remis-König mit 9 Unentschieden wurde der Viertplatzierte Gunter Seidens mit 16,5 Punkten. Die gleiche Punktzahl erreichte der Ex-Triebeser Jerome du Maire, der den Lokalfavoriten Michael Katzer (16,0) auf den nächsten Rang verwies. Diana Skibbe wurde mit 14,0 Punkten Neunte. Den 16. Platz mit 11,0 Punkten belegte mit Robert Wabra ein weiterer Ex-Triebeser. Auf 4,5 Punkte kam bei seiner 48. Teilnahme Eberhard Hoffmann vom Gastgeber ThSV. Das Riesen-Überraschungsei ging an Dieter Hermann vom SK 1881 Greiz.
Dem Grußwort des 1. Bürgermeisters der Stadt Zeulenroda-Triebes, Dieter Weinlich, konnen sich die Teilnehmer nur anschließen: „…Diese Kontinuität ringt wohl jedem Achtung und Respekt ab, der weiß, welche Anstrengungen und organisatorische Leistungen hinter der Ausrichtung solcher Veranstaltungen stehen….“. Der Dank des ThSV Triebes geht an den Kreissportbund Greiz, die Stadt Zeulenroda-Triebes, die Allianz-Vertretung Flechsig und die Wirtsfamilie Lindner. Organisator und Turnierleiter Hans-Peter Kunad und seine fleißigen Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf.