Senioren-KEM – Peter Leistner holt Bronze!

Mittlerweile sind sie zu einer festen Größe des Wettkampfbetriebes im Schachkreis Greiz geworden: die Seniorenmeisterschaften. Sie fanden vom 21.-23.04.2017 auf dem „Roten Hügel“ in Weida statt. Das Vereinslokal des SK bot wieder einmal optimale Bedingungen. Gespielt wurde nach Schweizer System und einer Bedenkzeit von 90 Minuten für 36 Züge und einer halben Stunde Verlängerung in 5 Runden. Turnierfavorit war der Lokalmatador und Titelverteidiger Bernd Urban. Er gewann die ersten drei Runden und lag damit unangefochten an der Spitze. In den Runden 4 und 5 reichten jeweils Remis zur Titelverteidigung. Überraschend die Niederlage von Klaus Otto gegen seinen Vereinskameraden Siegfried Jukiel vom ThSV Triebes. Die einzige Frau unter neun Teilnehmern war Elvira Martin. Ein sehr starkes Turnier spielte Superoldie Ernst Heinemann. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Klaus Otto.

Endstand: 1. Bernd Urban (1724) mit 4 vor 2. Ernst Heinemann (1401) mit 3,5 Punkten, beide SK Weida; 3. Peter Leistner (1442) ThSV Triebes 3,5; 4. Rolf Hespers (1451) SK Weida; 5. Klaus Otto (1591) ThSV Triebes, beide 3,0; 6. Elvira Martin (1240) SC Rochade Zeulenroda 2,5; 7. Dieter Hermann (1345) ; 8. Siegfried Jukiel (1169), beide ThSV Triebes 2,0; 9. Hans-Joachim Neudeck (905) SK Greiz 1881 1,0.

Bericht @ Günter Stuchlik

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.