Turniere 2014

Schnellschach-KM 21.11.2014 (1)

 

Schach: Seniorenkreismeister Bernd Urban vor Eberhard Hoffmann und Klaus Otto

Das Wochenende stand ganz im Zeichen der Schachsenioren des Landkreises Geiz. 12 Spielerinnen und Spieler aus den Vereinen SK Weida (5), ThSV Triebes (4), SK 1881 Greiz (2) und SC Rochade Zeulenroda (1) hatten den Weg auf den „Roten Hügel“ gefunden. An drei Spieltagen ermittelten sie in 5 Runden bei einer Bedenkzeit von 90 Minuten für 36 Züge und einer eventuellen Verlängerung von jeweils 30 Minuten je Spieler den Titelträger und die Platzierten. Nach DWZ galten Bezirksligaspieler Bernd Urban (1732) sowie die Bezirksklassenspieler Eberhard Hoffmann (1611) und Klaus Otto (1589) als Favoriten. Einen fulminanten Start legt mit 3 aus 3 Klaus Otto hin, der damit das gesamte Feld um mindestens einen Punkt abhängte. Nach einem Remis gegen seinen Mannschaftskollegen Eberhard Hoffmann in der vorletzten Runde, kam es zu einem echten Finale. Die weißen Steine führend sollte ihm ein Remis zum Titelgewinn reichen. Der Weidaer Bernd Urban entschied jedoch die Partie für sich und konnte den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Turnierleiter Klaus Otto und die emsigen Helfer um Ernst Heinemann sorgten für einen reibungslosen Ablauf bei der Premiere dieser Meisterschaft.

Platzierung: 1. Bernd Urban 4,0/5 SK Weida, 2. Eberhard Hoffmann (Zweitwertung 15,5) 3. Klaus Otto (Zweitwertung 14,0) beide je 3,5/5 ThSV Triebes, 4. Rolf Hespers 3,5/5 (Zweitwertung 11,5), 5. Ernst Heinemann 3,0/5 beide SK Weida, 6. Günter Stuchlik (Zweitwertung 13,5) ThSV Triebes, 7. Elvira Martin (Zweiwertung 12,0) SC Rochade Zeulenroda, 8. Dieter Hermann (Zweitwertung 11,5) SK 1881 Greiz alle 2,5/5, 9. Mihail Sokolov (Zweitwertung 14,5) SK Weida, 10. Hans-Joachim Neudeck (Zweiwertung 8,0) SK 1881 Greiz beide 2,0/5, 11. Heinz Stapf 1,0/5 SK Weida vor 12. Johannes Böhm 0/5 ThSV Triebes